Zum Hauptinhalt springen
Version: 13.0

Multi-user Operation

Es lassen sich mehrere Pulte zum gemeinsamen Steuern einer Show verbinden. Ebenso lassen sich mehrere Benutzer - auch auf ein und demselben Pult - anlegen, etwa mit verschiedenen Tastenanordnungen oder Speicherplatz-Belegungen. Das kann z.B. f├╝r Support-Bands sinnvoll sein.

Users -- Benutzer#

In jeder Show kann es mehrere Benutzer geben, von denen jeder seine eigenen Einstellungen, Tastenprofile und Handle Worlds verwalten kann. Damit l├Ąsst sich sehr schnell zwischen verschiedenen Einstellungen und Belegungen umschalten, etwa bei einem Festival mit mehreren Operatoren.

Die Benutzer werden mit in der Show-Datei gespeichert; der beim Speichern aktive Benutzer wird beim Laden der Show wieder aktiviert. Die Vorgabe f├╝r den Benutzer ist "Operator"; der jeweils aktive Benutzer und sein Tastenprofil werden im Display angezeigt.

systemarea

Das Ändern und Neuanlegen von Benutzern erfolgt im Menü 'Users' (Benutzer).

  1. Dr├╝cken Sie die Taste Disk.

  2. Klicken Sie auf Users.

  3. Um zu einem anderen Benutzer zu wechseln, klicken Sie auf [Change Current User] und w├Ąhlen einen anderen Benutzer (der momentan aktuelle Benutzer ist markiert).

  4. Um einen neuen Benutzer anzulegen, w├Ąhlen Sie Add a User, geben einen Namen ein und dr├╝cken Sie OK.

  5. Ebenso kann man schnell im Hauptmen├╝ den Benutzer wechseln: halten Sie die Avo-Taste gedr├╝ckt und w├Ąhlen Sie aus dem Men├╝ User ...

  • Wird mit mehreren Konsolen gleichzeitig an der Show gearbeitet, so erscheint ein neu angelegter Benutzer automatisch auch auf den anderen Pulten.

Handle Worlds#

Jede Show kann mehrere Handle Worlds enthalten, wobei jede unterschiedliche Tastenbelegungen und Anordnungen von Schaltfl├Ąchen speichert. Damit kann sich jeder Benutzer seine individuellen Bedienelemente zusammenstellen, zwischen denen dann schnell umgeschaltet werden kann.

Wird der Benutzer gewechselt, so wird auch die Handle World gewechselt.

S├Ąmtliche Handle Worlds werden in der Showdatei gespeichert; die Vorgabe f├╝r die Handle World ist "Mapping World 1".

Das Verwalten der Handle Worlds erfolgt ebenfalls im Men├╝ "Disk":

  1. Dr├╝cken Sie die Taste Disk.

  2. Klicken Sie auf Handle Worlds.

  3. Zum Wechseln der Handle World klicken Sie Select Handle World und w├Ąhlen aus der Liste eine andere Handle World (die momentan aktive ist markiert).

  4. Um eine neue Handle World anzulegen, w├Ąhlen Sie [Add Handle World], geben eine Namen ein und klicken OK.

  5. Mit Delete Handle World wird die Handle World gel├Âscht; Schaltfl├Ąchen, die nur in dieser verwendet wurden, sind nur noch ├╝ber das Show-Verzeichnis (Show Library) erreichbar und k├Ânnen bei Bedarf neu zugeordnet werden.

  • Schaltfl├Ąchen/Speicherpl├Ątze aus anderen Handle Worlds sind ├╝ber das Show-Verzeichnis (Show Library) erreichbar und k├Ânnen in der eigenen Handle World neu zugeordnet werden.

  • Die Option Follow World Page Change bestimmt, ob auf anderen Pulten, die in der gleichen Handle World arbeiten, die Seiten der Speicherpl├Ątze synchron gewechselt werden.

Verbinden mit anderen TitanNet-Sessions#

Sind mehrere Titan-Pulte im gleichen Netzwerk miteinander verbunden, so k├Ânnen diese als Multi-User, Backup oder beides gleichzeitig arbeiten. Auf diese Weise werden auch TitanNetProcessors (TNPs) zur Erweiterung der DMX-Ausg├Ąnge eingebunden.

Alle Pulte in einer Titan-Session m├╝ssen auf der gleichen Software-Version laufen.

Details zur Einrichtung des Netzwerkbetriebs mehrerer Pult siehe Netzwerk einrichten.

  1. Dr├╝cken Sie die Taste Disk.

  2. Klicken Sie auf TitanNet Sessions.

  3. Mit Sessions View erh├Ąlt man ein Fenster mit einer ├ťbersicht, wie das Pult gerade mit anderen Pulten verbunden ist bzw. welche TitanNet-Sessions verf├╝gbar sind. Zum Verbinden klicken Sie im Display auf das Symbol eines anderen Pultes und w├Ąhlen Connect.

  4. Oder Sie w├Ąhlen Backup, Multi-User oder [Backup & Multi-User] -- auch hier werden momentan verf├╝gbare Sessions angezeigt. Klicken Sie auf eine Session, um sich mit dieser zu verbinden.

SessionsView

  • Eine gr├╝ne Linie zeigt eine gute Verbindung an, eine gepunktete rote Linie dagegen Verbindungsprobleme. Nicht verf├╝gbare Pulte erscheinen auf rotem Hintergrund.

    Zun├Ąchst fungieren alle Pulte als Master. Verbindet man sich nun von einem anderen Pult aus mit dieser Session im Mehrbenutzerbetrieb, so wird dieses Pult ein Slave und ├╝bernimmt den momentanen Stand der Show vom Master-Pult. Auf dem Slave-Pult kann man w├Ąhlen, ob die Show lokal oder auf dem Master-Pult gespeichert werden soll.

    In der Titelleiste werden Details zum Master/Slave-Status angezeigt. Der Name des jeweiligen Pultes l├Ąsst sich mit der Option [Console Legend] ├Ąndern.

    Shell Slave

    Im Mehrbenutzerbetrieb arbeiten Pulte gemeinsam an der gleichen Show. Ist auf allen die gleiche Handle World gew├Ąhlt, so werden ├änderungen an s├Ąmtliche Pulte ├╝bertragen; wird z.B. ein Cue auf einem Slave-Pult gestartet, so wird dieser auch auf dem Master-Pult als aktiv gekennzeichnet. Auf Pulten mit Motorfadern fahren diese auf den entsprechenden Pegel; sind keine Motorfader vorhanden, so muss der Fader manuell auf den aktuellen Wert gebracht werden, um die Steuerung dieses Cues zu ├╝bernehmen. Arbeiten die Pulte dagegen in unterschiedlichen Handle Worlds, so ist ein weitgehend unabh├Ąngiges Arbeiten m├Âglich.

    In jedem Falle erfolgt die DMX-Ausgabe durch das Master-Pult. Kan├Ąle, die auf anderen Pulten im Programmer aktiv sind, werden mit einem blauen Punkt bei der Anzeige der R├Ąder markiert. Wird auf mehreren Pulten gleichzeitig an einem Ger├Ąt gearbeitet, so hat das Pult Priorit├Ąt ├╝ber das Ger├Ąt, an dem die letzte ├änderung vorgenommen wurde.

    Slave-Pulte k├Ânnen die Session jederzeit verlassen: entweder per Schaltfl├Ąche Leave Session in der Sessions-Ansicht oder im TitanNet-Men├╝. Nach dem Verlassen der Session wird die Show geladen, die vor dem Beitritt zur Session aktiv war. Auf Master-Pulten gibt es hingegen die Option Terminate Session (Session beenden).

    L├Ąuft ein Pult als Backup, so gibt es die Optionen Takeover, [Sync now] und Leave Session. Mit Takeover kann die Show ├╝bernommen werden: dieses Pult wird nun Master und gibt DMX aus, der am Masterpult aktive Benutzer und die Handle World werden nun an diesem neuen Master aktiviert. Die DMX-Ausgabe des vorherigen Masters wird deaktiviert.

  • Mehrbenutzerbetrieb und Session-Backup stehen erst ab Titan Version 8 zur Verf├╝gung, wobei alle beteiligten Pulte exakt den gleichen Versionsstand haben m├╝ssen.

 Für die PC-Suite (Titan Mobile, Titan One, Simulator):

Damit sich die verschiedenen Pulte gegenseitig im Netzwerk finden, muss auf Windows-Ebene die 'Network Discovery' aktiviert sein (Netzwerk-Einstellungen bzw. Freigabecenter).

Last updated on