Zum Hauptinhalt springen
Version: 13.0

Cue List Options

Über das Menü Playback Options sind weitere Optionen verfügbar. Zum Aufrufen derselben gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie im Hauptmenü Playback Options.

  2. Drücken Sie die Select-Taste der Cueliste.

Zur Anzeige aller Optionen in einem Fenster drücken Sie View / Open, dann die entsprechende Select-Taste, und klicken links in der Playback-Ansicht auf Options.

Die meisten Optionen sind die gleichen wie für statische Cues und für Chaser, deshalb werden hier nur noch die spezifischen Optionen für Cuelisten erläutert.

Cue List Options -- Tab "Playback"#

Blind, Priority, Shape Behaviour funktionieren genauso wie im Kapitel für Cues beschrieben (siehe Playback Options).

Tracking#

Aktivieren/Deaktivieren von Tracking (also der Nachverfolgung unveränderter Werte) Vorgabewert: aktiviert.

Shape Tracking#

Bestimmt, wie Shapes getrackt werden.

EinstellungBeschreibung
OffKein Tracking von Shapes - Shapes stoppen, wenn der Cue beendet wird.
OnShapes tracken, bis sie geblockt werden.
LocalDie allgemeine Tracking-Einstellung gilt. (Vorgabewert)

Move In Dark#

Einstellung für die gesamte Cueliste: Vorladen von LTP-Werten, solange Geräte nicht benutzt werden (keinen Output erzeugen), siehe Move In Dark (MID).

EinstellungBeschreibung
OffSchaltet MID für die gesamte Cueliste ab; MID kann aber für einzelne Cues aktiviert werden (Vorgabewert).
DisabledDeaktiviert MID für die gesamte Cueliste, auch wenn es ggf. für einzelne Cues aktiviert ist.
EarlyStartet die Bewegung zum frühestmöglichen Zeitpunkt, sofern nicht pro Cue anders vorgegeben.
LateBeginnt die Bewegung zum spätestmöglichen Zeitpunkt, sofern nicht pro Cue anders vorgegeben.

Loop Action#

Damit wird bestimmt, ob die Cueliste nach dem Durchlaufen wiederholt werden soll.

EinstellungBeschreibung
Stop on final cueDie Cueliste wird nur einmal durchlaufen und stoppt beim letzten Schritt.
LoopDie Cueliste wird nach Erreichen des letzten Cues wieder von Cue 1 wiederholt, wobei auch Move in Dark entsprechend ermittelt wird (Vorgabewert).

Cue List Options -- Tab "Handle"#

Alle Optionen dieser Rubrik funktionieren genauso wie im Kapitel Playback Options beschrieben.

Cue List Options -- Tab "Fader"#

Fader Mode#

Bestimmt das Verhalten des Faders.

EinstellungBeschreibung
Fader Mode Intensity Kill With OffDer Fader bestimmt die Werte der HTP-Kanäle, und die Cueliste bleibt aktiv, auch wenn der Regler auf '0' gestellt wird.
Fader Mode Intensity Kill At 0Der Fader ist ebenfalls für die HTP-Werte zuständig, jedoch wird die Cueliste deaktiviert, sobald der Regler auf ‚0' gestellt wird.
Manual CrossfaderSorgt dafür, dass der Fader als manueller Überblendregler fungiert, d.h. sowohl bei Reglerstellung 100% als auch bei 0% wird einen Schritt weitergeschaltet.

Fire First Cue#

Ist diese Option aktiviert, so wird mit Bedienen des Faders direkt Cue 1 der Cueliste gestartet. Als Vorgabewert ist diese Option deaktiviert.

Cue List Options -- Tab "Effects"#

Alle Optionen dieser Rubrik funktionieren genauso wie im Kapitel Playback Options beschrieben.

Cue List Options -- Tab "Release"#

Release Mask und Release Time funktionieren genauso wie im Kapitel Playback Options beschrieben.

Cue Release#

 Cue Release: erlaubt es, Cuelisten zu erstellen, bei denen zwischen den einzelnen Schritten ein Release erfolgt. So lässt sich damit z.B. eine Cueliste erstellen, die die Geräte einzeln auf weiß einblendet und dann wieder released, also auf die vorher verwendete Farbe zurücksetzt. Diese kann man dann vor jedem anderen - durch andere Cues/Paletten eingestellten - Hintergrund laufen lassen.

Renumber all cues#

Die Option Renumber All Cues setzt die Nummerierung der Schritte auf eine von 1 aufsteigende Folge zurück. Diese Option ist nur über die Menütasten sowie die Kontext-Buttons verfügbar, nicht im Optionsfenster.

Cue Options#

Hiermit lassen sich Einstellungen für jeden einzelnen Schritt der Cueliste ändern. Um den gewünschten Schritt zu wählen, nutzen Sie das linke Rad, oder Sie drücken Menütaste A Select Cue Number und geben die Schrittnummer mit den Zifferntasten ein.

  • Mit Curve (Kurve) kann man für diesen Schritt eine andere Überblendkurve wählen; die beeinflusst den Übergang von einem Schritt zum nächsten (so gibt es etwa Kurven, bei denen der Übergang langsam beginnt, in der Mitte schneller wird, und zum Ende hin wieder verlangsamt). Drücken Sie Curve, und wählen Sie mit den Funktionstasten die gewünschte Kurve. Die einzelnen Kurven sind Curves erläutert.

  • Link (Verbindung) bietet die Optionen Wait for Go (auf Gowarten), With Previous Cue (mit vorigem Schritt), und **After Previous Cue** (nach vorigem Schritt). Siehe [Schrittfolge und Versatz](/de/docs/13.0/cue-lists/cue-list-timing#schrittfolge-und-versatz).
  • Move In Dark öffnet das Menü mit den Move-In-Dark-Optionen, siehe [Move in Dark (MID)](/de/docs/13.0/cue-lists/cue-list-playback#move-in-dark-mid---funktionen)
  • Move In Dark Inhibit deaktiviert alle Move-In-Dark-Vorgänge in diesem Cue.
  • Tracking [Tracking-Einstellungen](/de/docs/13.0/cue-lists/cue-list-playback#tracking) für diesen Cue.
  • Legend (Bezeichnung) Gestattet die Vergabe einer Bezeichnung des Schrittes; die Bezeichnung wird später im Display angezeigt.
  • Notes= (Bemerkung) Dient zur Eingabe von Notizen zu dem Schritt, hilfreich etwa zum Szenenablauf (z.B. *verlässt vom Bär verfolgt die Bühne*, oder *den Spotfahrer wecken*).
  •  Autoload siehe Autoloading: Laden eines externen Cues.

  • Cue disabled Erlaubt es, den Cue vorübergehend deaktivieren, ohne ihn zu löschen. Siehe [Deaktivieren eines Cues](/de/docs/13.0/cue-lists/editing-cue-lists#deaktivieren-eines-cues).
Last updated on