Zum Hauptinhalt springen
Version: 14.0

Geräte-Gruppen

Verwenden von Geräte-Gruppen#

Sie können Geräte zu Gruppen zusammenfassen, um mit einem einzigen Klick (im Fenster ‚Groups') die so zusammengefassten Geräte auszuwählen oder die Gruppen numerisch anzuwählen. Beispiele wären etwa, alle Geräte gleichen Typs zu einer Gruppe zusammenzufassen, Gruppen für Stage Left/Stage Right etc.

Beim Arbeiten mit vielen Geräten sind Gruppen eine unschätzbare Arbeitserleichterung.

Groups Window

Gruppen können in verschiedene Fenster (nicht nur das Gruppen-Fenster), auf Fader-Playbacks und auf Macro/Exekutor-Tasten gespeichert werden.

Wird eine Gruppe auf einen Fader gespeichert, so fungiert dieser als Helligkeits-Masterregler für die Gruppe. Dazu lassen sich mittels Tastenprofil verschiedene Funktionen der Tasten wählen.

Eine Gruppe speichern#

Recording Groups

Wird das Gruppen-Fenster nicht angezeigt so lässt es sich mit \<View / Open>, Groups aufrufen.

  1. Wählen Sie die Geräte aus, die Sie zu einer Gruppe zusammen­fassen wollen (auch die Reihenfolge der Auswahl wird in der Gruppe gespeichert).

  2. Drücken Sie die graue Taste Group (rechts oberhalb des Ziffernblocks), dann Record Group. Ebenso können Sie Record,

    Group drücken.
  3. Benutzen Sie die Menütaste A, um die Gruppe mit einer Nummer zu versehen, oder B Provide a legend, um eine Bezeichnung zu vergeben.

  4. Betätigen Sie eine freie Gruppen-Schaltfläche oder eine blaue Playback-Taste oder eine Macro/Executor-Taste, um die Gruppe zu speichern, oder drücken Sie C Store, um die Gruppe als nummerierte Gruppe zu speichern.

  5. Drücken Sie Clear, und wiederholen Sie die Schritte für weitere Gruppen.

  • Ebenso kommt man mit AVO+Group direkt in das 'Record Group'-Menü (um Gruppen zu speichern). Oder Sie klicken zweimal auf eine freie Gruppen-Schaltfläche, um die Schnellspeicher­funktion zu nutzen: beim ersten Klick wird die Schaltfläche rot mit einem +, beim zweiten Klick wird die Gruppe gespeichert.

Quick Record

  • Um die Geräte einer Gruppe anzuwählen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche der Gruppe.

  • Die Reihenfolge der Auswahl der einzelnen Geräte beim Anlegen der Gruppe wird ebenfalls gespeichert. Dies wirkt sich später aus bei den Funktionen 'Last Fixture' -- 'Next Fixture' (siehe nächster Abschnitt), beim Programmieren von Abläufen, dem Fan-Modus sowie der Überlappungsfunktion.\ Die Reihenfolge lässt sich später auch ändern, siehe nächster Abschnitt.\ Die Reihenfolge innerhalb der Gruppe lässt sich beim Aufrufen überschreiben: halten Sie dazu die jeweilige Gruppen-Taste/den Button gedrückt, und wählen Sie die entsprechende Funktion mit den Menütasten.

  • Gruppen lassen sich auch anhand ihrer Nummer aufrufen:

  1. Drücken Sie die graue Group-Taste.

  2. Tippen Sie die Nummer der auszuwählenden Gruppe ein.

  3. Drücken Sie Recall Group.

  • Beim Betätigen der Group-Taste ergeben sich auf den Menütasten Optionen zum Ändern und Löschen von Gruppen.

  • Mittels Select If lassen sich auch Gerätegruppen aus einer Selektion wieder abwählen. Damit lässt sich z.B. eine Teilmenge von Geräten aus einer größeren Gruppe wieder abwählen. Hat man z.B. eine Gruppe von Geräten am Rand einer 5x5-Matrix sowie eine andere Gruppe, die nur die ungeraden Geräte der Matrix enthält, so kann man nun zuerst die Gruppe ‚Rand' auswählen, dann Select If drücken und die Gruppe ‚Ungerade' wählen -- daraufhin werden die ungeraden Geräte am Rand ausgewählt.

Geräte aus Gruppen entfernen#

Um Geräte aus Gruppen zu löschen:

  1. Drücken Sie die graue Group-Taste.

  2. Klicken Sie die gewünschte Gruppe an. Darauf werden alle enthaltenen Geräte angewählt.

  3. Klicken Sie die Geräte an, die entfernt werden sollen, um sie abzuwählen.

  4. Verlassen Sie das Menü mit Exit.

Die Gruppe enthält nun nur die Geräte, die am Schluss noch ausgewählt waren.

Auto-Gruppen#

Beim Patchen mehrerer Geräte werden diese automatisch zu Gruppen zusammengefasst. So werden Gruppen pro Gerätetyp erstellt, die alle Geräte dieses Typs enthalten (z.B. All Robe Pointe). Eine weitere Gruppe wird pro Patchvorgang erstellt, wenn mehrere Geräte gepatcht werden, z.B. 4 BB4. Diese Funktion kann mit der Benutzereinstellung

Auto Groups deaktiviert werden.
  • Automatisch erzeugte 'All'-Gruppen können nicht gelöscht werden; stattdessen werden Sie in die Show Library verschoben. Das passiert auch, wenn eine zu löschende Gruppe für den Pixelmapper verwendet wird. Dabei wird eine entsprechende Warnung angezeigt.

Gerätereihenfolge und -anordnung in den Gruppen#

In den Gruppen werden nicht nur die ausgewählten Geräte, sondern auch deren Reihenfolge gespeichert, welche z.B. bei Shapes, beim Fan (Auffächern) sowie beim Überlappen zur Anwendung kommt. Ebenso lässt sich die 2D-Position speichern, um für Shapes und Pixelmapper-Effekte die tatsächliche Position des Geräts vorzugeben oder um diese bei der Auswahl nach Muster zu verwenden.

Gerätereihenfolge#

Fixture Order

Zum Ändern der numerischen Geräte-Reihenfolge:

  1. Drücken Sie die Taste Group.

  2. Wählen Sie die Gruppe aus, die Sie editieren möchten.

  3. Drücken Sie Fixture Order.

Im Geräte-Fenster werden nun Zahlen für die einzelnen Geräte eingeblendet.

Fixture Order

Um die Reihenfolge zu ändern, schalten Sie Auto Increment auf On, und klicken dann in der gewünschten Reihenfolge auf die Geräte. Wird doppelt auf ein Gerät geklickt, so wird mit einem X angezeigt, dass es nicht Teil der Reihenfolge ist.

Geräteanordnung#

Fixture Layout

Zum Ändern der 2D-Geräte-Anordnung:

  1. Drücken Sie die Taste Group.

  2. Wählen Sie die Gruppe aus, die Sie editieren möchten.

  3. Drücken Sie Edit Layout. Das Fenster 'Layout Editor' öffnet sich.

Zunächst sind alle Geräte in einer Zeile nebeneinander angeordnet. Die Anordnung ändert man einfach, indem man ein Gerät auf seine neue Position zieht. Ebenso kann man einzelne Geräte durch Anklicken markieren und die Position mit den Rädern verändern. Zum Ändern der Gesamtgröße der Anordnung dient die rechte und untere Seite des Rasters

  • ebenfalls klicken und ziehen.

Geräte mit mehreren Zellen werden mit allen Zellen dargestellt, können im Layout jedoch nur als ganzes verschoben und rotiert werden. Das Layout der Zellen wird in der jeweiligen Personality festgelegt.

Mit Arrange Fixtures werden die Geräte automatisch in einem Rechteck entsprechend den Vorgaben für Rows (Zeilen, Höhe) und Columns (Spalten, Breite) angeordnet.

Layout Editor

  • Die X-Koordinate entspricht dabei der Geräte-Reihenfolge. Ändert man das diese, so ändert sich auch die erstere.

  • Es empfiehlt sich, auch die Abstände zwischen den Geräten maßstabsgerecht mit in das Layout zu übernehmen und die Gesamtgröße entsprechend anzupassen.

  • Wenn man versehentlich mehrere Geräte genau übereinander platziert hat, zieht man entweder das im Vordergrund auf eine andere Position, oder man wählt das verdeckte z.B. über die Zifferntasten oder mit

    Fix+1 aus und verschiebt es mithilfe der Räder.
  • Mit der Fan-Funktion können Geräte gleichmäßig verteilt werden.

  • Um Geräte zu verschieben oder zu rotieren, klicken und ziehen Sie auf dem Display oder verwenden die Räder. Dazu kann man auch auf die betreffenden Up/Down-Flächen der Räder im Display klicken, um die Werte zu ändern (+/- 1 px oder +/- 45°). Mit der @-Taste des jeweiligen Rades lässt sich auch der Wert numerisch eingeben.

  • Klickt man im Kontextbereich auf Position and Angle, so wechselt die Funktion zu Scale, und die Zellen in den betroffenen geräten lassen sich auffächern. Damit lassen sich z.B. die Zellgrößen bzw. Abstände unterschiedlicher Gerätetypen angleichen.\

    Position

    Scale

  • Weitere Details und Beispiele zum Layout-Editor gibt es im Abschnitt zum Pixel Mapper . Es gibt außerdem spezielle Funktionen zur Verwendung des Layouts mit Ai/Synergy.

Um die enthaltenen Geräte vorübergehend in zufälliger Reihenfolge auszuwählen, halten Sie den Gruppen-Button gedrückt und wählen mit den Menütasten Random Order.

Last updated on