Zum Hauptinhalt springen
Version: 14.0

Laden und Sichern von Shows

Eine beliebige Anzahl von Shows lässt sich sowohl auf einem externen USB-Speicher als auch auf der internen Festplatte abspeichern. Außerdem führt das Pult regelmäßig eine automatische Sicherung durch (Autosave).

Shows vom Tiger Touch können auf andere Avolites TITAN-Pulte übertragen werden, nicht jedoch auf ältere Avolites-Pulte, da das Format der Dateien unterschiedlich ist.\ \ Shows, die mit einer neueren Version der Titan-Software erstellt wurden, laufen in älteren Versionen möglicherweise überhaupt nicht oder nicht korrekt.

Obwohl die Show auf dem internen Laufwerk sicher aufgehoben ist, empfiehlt es sich sehr, die Daten auch auf externen USB-Speicher (USB-Stick o.ä.) zu speichern, etwa für den Fall, dass etwas Unvorhergesehenes mit dem Pult passiert, oder um die Show auf einem anderen Pult zu verwenden.

Die Show speichern#

Die aktuelle Show lässt sich jederzeit unter ihrem gegenwärtigen oder einem neuen Namen speichern. Wird die aktuelle Show unter ihrem bisherigen Namen gespeichert, so wird extra diese Version gespeichert. So kann man später zu einzelnen Versionen zurückkehren.

Um die Show zu speichern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die Taste Disk.

  2. Drücken Sie Save.

  3. Wenn externer USB-Speicher angeschlossen ist, wählen Sie mit den Tasten zwischen Removable Disk (Wechseldatenträger, USB-Speicher) und Internal hard drive(interne Festplatte).

  4. Handelt es sich um eine neue Show, so vergeben Sie mit der Tastatur einen Namen für die Show. Ist es dagegen eine neue Version einer bereits existierenden Show, so können Sie einen Namenszusatz eingeben, um später die Version schneller wiederfinden zu können.

  5. Klicken Sie Enter oder Save (oder Overwrite, falls bereits eine Show gleichen Namens existiert und überschrieben werden soll). Nun wird die Show gesichert.

  6. Drücken Sie Exit oder OK, um den Modus 'Disk' zu verlassen.

  • Zum Speichern der Show unter einem neuen Namen wählen Sie die Funktion Save As.

  • Zweimaliges Drücken der Taste Disk veranlasst ein Speichern der Show als Quicksave. Quicksaves werden im gleichen Verzeichnis wie die normal gesicherten Shows gespeichert.

  • Eine neue Version wird selbst dann gespeichert, wenn man den gleichen Namenszusatz wie vorher vergibt.

#

Beim Speichern auf der internen Festplatte werden die Daten in das Verzeichnis 'D:\Shows' gespeichert. Bei der PC-Suite werden die Showdaten in 'Eigene Dokumente\Titan\Shows' gespeichert.

Laden einer Show#

Beim Einschalten/Starten wird automatisch die zuletzt geladene Show geladen.

Show Browser Zum Laden einer anderen Show betätigen Sie die Taste Disk und wählen die Option Load Show. Darauf wird der Show-Browser angezeigt.

Links oben kann man das zu verwendende Laufwerk wählen. Links unten lässt sich die Anzeige filtern, etwa um nur manuelle oder nur Autosaves anzuzeigen. Rechts werden die verschiedenen vorhandenen Versionen der gefundenen Show angezeigt; damit kann man schnell und einfach zu einem früheren Programmierstand wechseln.

Ebenso lassen sich Shows auch über die Menütasten auswählen und laden:

  1. Drücken Sie die blaue Taste Disk.

  2. Drücken Sie Load Show.

  3. Wenn ein externer USB-Speicher angeschlossen ist, wählen Sie nun das Laufwerk, von dem die Show geladen werden soll.

  4. Momentan im angewählten Speicher vorhandene Shows werden bei den Menütasten A bis E angezeigt (mit F und G kann man in der Liste weiterblättern). Um die Auswahl einzugrenzen, geben Sie die Anfangsbuchstaben der gewünschten Show mit der Tastatur ein.

  5. Gibt es mehrere Versionen der Show, so wählen Sie die gewünschte aus.

  6. Drücken Sie auf Load Show. Beim Laden der Show wird der Fortschritt für die einzelnen Elemente der Show angezeigt.

  7. Nachdem die Show geladen ist, kehrt die Anzeige zum normalen Betriebsmodus zurück.

Beim Laden einer Show lässt sich wählen, ob die bereits im Pult vorhandenen DMX-Einstellungen übernommen oder die aus der Show verwendet werden sollen; damit wird die Zuordnung der internen Linien auf die DMX-Anschlüsse und Netzwerkgeräte bestimmt.

Teile aus anderen Shows importieren#

Ist eine Show ähnlich einer früheren, so möchte man vielleicht Teile aus dieser in der neuen verwenden; so könnte man z.B. einige Paletten, die damals für Robe Robins programmiert wurden, jetzt für andere Lampen verwenden. Genau dazu dient die Import-Funktion.

Voraussetzung für das Importieren ist das Zuordnen (Mappen) von Geräten der importierten zu Geräten der aktuellen Show, so dass das Pult weiß, auf welche Geräte die importierten Daten anzuwenden sind.

Fixture Mapping

Ist dies geschehen, lassen sich Teile der älteren Show auf Tasten/Schaltflächen der neuen Show speichern und verwenden.

Import

  1. Drücken Sie die Taste Disk.

  2. Klicken Sie Import Show (Das große Plus-Zeichen oben im Fenster Show-Verzeichnis ruft ebenfalls diese Funktion auf).

  3. Darauf öffnet sich der Show-Browser. Wählen Sie die zu importierende Show aus und klicken Sie auf Load Show.

  4. Nun öffnet sich das Fenster Show-Verzeichnis (Show Library). Die aktuelle sowie die zu importierende Show haben jeweils Schaltflächen oben im Fenster. Es lassen sich Teile aus mehreren Show gleichzeitig importieren, indem man Schritte 1 bis 3 wiederholt.

  5. Klicken Sie auf den Reiter 'Mapper' und wählen Sie die importierte Show.

  6. Wählen Sie ein Gerät der importierten Show und klicken Sie dann auf den Pfeil bei einem Gerät der aktuellen Show, um es zuzuordnen. Um eine Zuordnung wieder aufzuheben, wählen Sie aus dem Kontext-Menü [Clear Fixture Mapping].

    Um ein importiertes Gerät auf mehrere vorhandene Geräte zuzuordnen,
    ziehen Sie um diese einen Auswahlrahmen, oder Sie klicken wiederholt auf
    das zu importierende sowie ein vorhandenes Gerät.
  7. Sind alle Gerät zugeordnet, für die etwas importiert werden soll, klicken Sie auf den Reiter ‚Show Library'.

  8. Wählen Sie die zu importierenden Bestandteile (einzeln oder mehrere gleichzeitig). Mit den Schaltflächen links lassen sich einzelne Kategorien auswählen (z.B. Gruppen oder Paletten).

  9. Wählen Sie nun Tasten oder Schaltflächen (in den jeweiligen Fenstern), auf die die importierten Teile gespeichert werden sollen.

  10. Ist alles Gewünschte importiert, so beenden Sie den Vorgang mit

    Exit.

  • Rechts und links im Show-Browser lassen sich Filter für die anzuzeigenden Gerätetypen setzen, um die Suche zu vereinfachen.

  • Wird der Show-Browser angezeigt, so kann man die Import-Funktion direkt über einen Klick auf das + (Pluszeichen) aufrufen.

  • Weitere Informationen zum Show-Verzeichnis siehe Show Library.


Autosave -- Automatisches Speichern#

Die aktuelle Show wird durch das Pult beim Herunterfahren automatisch gespeichert. Ebenso erfolgt alle 30 Minuten eine automatische Speicherung etwa für den Fall eines plötzlichen Stromausfalls.

Die Häufigkeit des automatischen Speicherns lässt sich ändern bzw. die Funktion ganz abschalten. Dazu wählt man die Option Auto Save aus dem 'Disk'-Menü (blaue Taste Disk). Autosaves lassen sich wie anderweitig gespeicherte Shows im Show-Browser auswählen und aufrufen.

Früher gab es bei langsamer Hardware die Empfehlung, während der Show Autosave zu deaktivieren, damit es nicht zu Performance-Einbußen kam. Auf aktuellen Pulten und guter Hardware gilt dies nicht mehr: lassen Sie Autosave daher aus Sicherheitsgründenaktiviert.

Recover -- Show Wiederherstellen#

Wurde Titan nicht richtig beendet, etwa durch einen Stromausfall, und wird dann neu gestartet, so kann der letzte Stand meist nicht direkt wiederhergestellt werden. In diesem Fall gibt es die Option [Recover Show], womit versucht wird, die frühere Show aus einem temporären Verzeichnis zu rekonstruieren. Außerdem werden auch Funktionen zum Starten einer neuen Show oder dem Laden einer anderen Show angeboten.

Sichern existierender Shows auf USB-Sticks#

Wollen Sie einfach eine Kopie der aktuellen Show anfertigen, so machen Sie das am besten mit der normalen Speicherfunktion ('Save'), und wählen das externe USB- anstelle des internen Laufwerks.

Um eine auf der internen Festplatte vorhandene Show auf einen USB-Stick zu kopieren, stellen Sie zunächst sicher, dass die aktuelle Show gesichert ist. Dann laden Sie die zu kopierende Show von der Festplatte und speichern sie auf USB-Stick. Alternativ lässt sich das auch per 'Folders' aus dem Tools-Menü realisieren.

Last updated on